Eine Aktion von VIA DA VINCI

Freunde

Spielen - Allein und zusammen

Spielen – Allein und zusammen

Allein spielen – zusammen spielen

Wenn Kinder für sich allein spielen oder basteln, werden Konzentrationsfähigkeit und Kreativität gefördert. Sie tauchen in ihre eigene kleine Welt und erleben ihre Alltagserfahrungen im Spiel nach. Dem Alleinspielen sollte daher genauso viel Raum gegeben werden, wie dem Umgang mit anderen Kindern.

Das gemeinsame Spiel fördert bereits im Kleinkindalter das Sozialverhalten. Die Kleinen lernen von den Großen, die Größeren lernen, Rücksicht zu nehmen und auf die Fähigkeiten der Jüngeren einzugehen. Die Kinder knüpfen über das Spielen erste Beziehungen, erkennen, was sie mit anderen verbindet und dass es Meinungsverschiedenheiten und Auseinandersetzungen geben kann. Im Spiel ist alles dabei: Freude, Enttäuschung, Nähe, Vertrauen oder Ärger, eine große Bandbreite an Emotionen, die uns das ganze Leben begleitet.

Kinder brauchen zum Glücklichsein vor allem die Familie und Freunde. Wichtiger als materielle Spielsachen ist ihnen das Miteinander spielen! Das hat jetzt eine repräsentative Studie des Marktforschungsinstituts iconkids & youth international research in München ergeben.

Quelle: Hamburger Abendblatt 20.9.13 , S. 30:  „Studie: Kindern sind Familie und Freunde wichtiger als Spielzeug“

Newsletter
Alle Infos und Neuheiten exklusiv erhalten!

E-Mail-Adresse:

Anmelden!
Abmelden!