Eine Aktion von VIA DA VINCI

Metall

Spielzeug im Test

Spielzeug im Test

Das Bundesamt für Verbraucherschutz hat erneut Spielzeug aller Art auf gefährliche Schadstoffe hin getestet. Das Ergebnis ist für Eltern erschreckend! Mal wieder! Ganz oben auf der Liste steht das Metallspielzeug. Bei 25 % der Proben konnte ein zu hoher Nickelwert nachgewiesen werden. Die vor allem bei Jungen beliebten Metall- und Modellbaukästen fielen sogar zu 87 % durch den Test! Ein überschrittener Nickelwert im Metall kann bei Kindern schwere Allergien auslösen, nicht zuletzt weil das Spielzeug auch gerne mal im Kindermund landet. Entgegen meiner persönlichen Erwartung konnten auch im untersuchten Holzspielzeug Mängel aufgedeckt werden. Dabei handelt es sich vorwiegend um gefährliche Weichmacher in der Lackschicht. In 10 % der Testproben konnten diese Weichmacher identifiziert werden.

Die Hersteller werden in die Pflicht genommen, für eine schadstofffreie Spielzeugproduktion zu sorgen. Bis auf dem Markt entscheidende Veränderungen für den Verbraucher spürbar werden, ist es jedoch ein langer Weg!

Liebe Eltern, Großeltern, Tanten und Onkel, Freunde und allen, die Kindern gerne Geschenke machen: kauft und verschenkt Spielzeugprodukte, die gesundheitlich unbedenklich sind. Eine Orientierung bietet die Kennzeichnung von Spielwaren mit dem GS Siegel (Geprüfte Sicherheit). Auch Holzspielzeug ist nicht in jedem Falle unbedenklich, denn Lack und Sperrholz können Schadstoffe enthalten.

Deine Julia